Demokratie

Demokratische Kultur: weil wir schützen, was wir lieben

Das Verständnis von und und der Respekt und die Wertschätzung für Demokratie fallen nicht einfach so vom Himmel und sind nicht bei jedem Menschen ganz selbstverständlich vorhanden. Das heißt, dass auch diese Werte gelehrt und erlernt werden müssen und dass es von großer Bedeutung ist, sie auch jeder „nachwachsenden“ Generation immer wieder aufs Neue zu vermitteln. Denn schließlich gilt es doch, das zu bewahren, was auch und insbesondere in Deutschland noch gar nicht so lange selbstverständlich ist: nämlich unsere Demokratie. Auch wenn die meisten Menschen, die heute in der Bundesrepublik Deutschland ansässig sind, glücklicherweise nie eine andere Staats- und Regierungsform erlebt haben und sich wohl auch kaum etwas anderes vorstellen könnten, so sollte man doch nie vergessen, dass eine demokratische Kultur keineswegs eine Selbstverständlichkeit ist. Ganz im Gegenteil: die Demokratie erweist sich nicht selten als ziemlich fragil und sieht sich immer wieder ernst zu nehmenden Herausforderungen und mitunter sogar massiven Bedrohungen ausgesetzt. Das, was in Deutschland im 20.Jahrhundert unter der Diktatur und Schreckensherrschaft der Nationalsozialisten im sogenannten „Dritten Reich“ geschehen ist, legt davon ein nur allzu deutliches Zeugnis ab. Ein Zeugnis, das in all‘ seiner brutalen Einzigartigkeit zugleich Warnung und Wegweiser für alle kommenden Generationen sein sollte. Neben „Nie wieder Auschwitz“ (wie eine der wichtigsten Parolen nach dem Ende des desaströsen Kriegs lautete) und „Nie wieder Krieg“ (ein „frommer Wunsch“, der bis heute darauf wartet, erfüllt zu werden) wurde nicht zuletzt auch Willy Brandts Überzeugung: „Wir müssen mehr DEMOKRATIE wagen!“ zu einer bedeutenden und richtungsweisenden Maxime der noch jungen Bundesrepublik. Die demokratische Lebensweise – an der alle, die in der Deutschland ungeachtet ihres Geschlechts, ihrer Herkunft oder ihrer Religion partizipieren können – ist ein hohes Gut, das es immer und überall zu verteidigen gilt.